Sportfreunde ohne gewohnten Glanz

Mannschaft vom 5. Februar 2011

Fortuna schien nicht auf der Seite der Bartower zu sein - so sah es zumindest beim Hallenturnier in Krien aus.

Am 5. Februar machten sich 6 Mannschaften auf den Weg nach Krien um sich den Wanderpokal des Bürgermeisters zu sichern. In den letzten beiden Jahren konnte sich die A-Jugend des VFC Anklam den Pokal sichern und ging so als Titelverteidiger ins Rennen. Unter den 6 Mannschaften stellten wir die einzige Freizeitfußballmannschaft. Im ersten Spiel gegen Netzow gab Heimkehrer F. Draht sein Debüt im Bartower Tor. Lange Zeit blieb es bei einem 0:0, womit man zufrieden gewesen wäre. Doch kurz vor Schluss mussten die Sporties den Ball aus dem eigenen Netz fischen. Nach einer Ecke träumte die Abwehr und der Ball war im Tor. Die Sportfreunde konnten keinen Anschlusstreffer mehr erzielen und so startete man mit einer Niederlage in das Turnier. Im zweiten Spiel gegen die Loitzer Eintarcht musste die Sporties eine herbe Niederlage verkraften. Am Ende hieß es 0:7. Der weitere Turnierverlauf zeigte, dass der Mannschaft die entscheidene Durchschlagskraft in der Spitze fehlte. Immer wieder kam es zu unnötigen Ballverlusten, Fehlpässen oder fahrlässigen Fehlern in der Abwehr. Im dritten Spiel gegen die Heimmannshaft aus Krien erzielten die Spieler wieder keine Tore, kassierten aber drei. So stand die dritte Niederlage auf dem Zettel. Weiter ging es mit der Partie gegen den VFC Anklam. In den ersten Minuten fielen wieder zwei frühe Gegentore, wie schon in den vorherigen Spielen. Doch durch die Treffer von S. Jokisch sowie M. Schuhmacher konnten die Sporties das Ergebnis ausgleichen. Den VFC Anklam setzten die Spieler jedoch weiterhin nicht genügend unter Druck und so fielen am Ende zwei weitere Gegentore. Wenigstens ein Punkt sollte her aber im letzten Spiel kämpften die Sporties vergeblich um diesen einen Punkt. Am Ende hieß es 0:4 und Gültz sicherte sich durch diesen Sieg den ersten Platz.

Vorallem einige Verletzungen sowie fehlende Spieler machten den Sporties zu schaffen. So konnte A. Daniel aufgrund seiner Verletzung nicht am Spielbetreib teilnehmen, gab aber an der Seitenlinie wichtige Anweisungen. E. Wüstenberg stand nach seiner krankheitsbedingten Spielpause das erste mal wieder auf dem Pakett und zudem fehlten Schlüsselkräfte wie R. Wersche, E. Gäde oder B. Werschke.

Einen Pokal konnten die Sportfreunde am Ende trotzdem mit in die Heimat nehmen. K. Götsch wurde zum besten Techniker gekürt.

 

Es spielten: F. Draht (Tor), E. Wüstenberg, M. Schuhmacher, C. Clasen, K. Götsch, S. Jokisch, T. Wessel, P. Meinke, A. Daniel (Mannschaftsbetreuer)

 

Spielplan

 

Heim

 

Gast

VFC Anklam A-Jungend

1:0

SV BW 49 Krien

LSV Neetzow

1:0

SFB 07

SG BW Gültz

2:1

SV Loitzer Eintracht

VFC Anklam A-Jungend

0:0

LSV Neetzow

SV BW 49 Krien

0:2

SG BW Gültz

SFB 07

0:7

SV Loitzer Eintracht

SG BW Gültz

1:1

VFC Anklam A-Jungend

SV BW 49 Krien

3:0

SFB 07

SV Loitzer Eintracht

3:0

LSV Neetzow

VFC Anklam A-Jungend

4:2

SFB 07

SV Loitzer Eintracht

3:1

SV BW 49 Krien

LSV Neetzow

0:3

SG BW Gültz

SV Loitzer Eintracht

2:1

VFC Anklam A-Jungend

SV BW 49 Krien

3:2

LSV Neetzow

SFB 07

0:4

SG BW Gültz

 

 

Abschlusstabelle

 

Platz

Mannschaft

Tore

Punkte

1

SG BW Gültz

12:2

13

2

SV Loitzer Eintracht

16:4

12

3

VFC Anklam (A-Jun.)

7:5

8

4

SV BW Krien

7:8

6

5

LSV Neetzow

3:9

4

6

SFB 07

2:19

0

 

 

Bester Torwart: SV Loitzer Eintracht (Name unbekannt)

 

Bester Techniker: SFB 07 (K. Götsch)

 

Torschützenkönig: SV Loitzer Eintracht (Name unbekannt)

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 2016 Sportfreunde Bartow 07

Freizeitfußballgemeinschaft aus Vorpommern. Wir lieben Fußball und leben Fußball. SPORT FREI!!!